23558 Lübeck
Konrad Adenauer Str. 2

Bildschirmarbeitsplatzbrille

Die richtige Bildschirmarbeitsplatzbrille

In der heutigen Zeit nutzen über 90% aller 40-59 Jährigen* in Deutschland ein Bildschirmgerät. Jeder Dritte davon mehr als 4 Stunden täglich. Ob Computerbildschirme im Büro, Monitore an Maschinen, Tablets und  Smartphones, überall bedarf es einer Anstrengung der Augen, um auf eine bestimmte Entfernung die Displays scharf sehen zu können. Da sich die Augen ab Anfang 40 auf diese Entfernungen nicht mehr so leicht einstellen können, ist es besonders wichtig sie durch eine optimal abgestimmte Brille zu entlasten. Im täglichen Leben helfen Lese- oder Gleitsichtbrillen. Die besondere Anforderung am Bildschirm erfüllen sie aber meistens nicht. Die Lesebrille ist meist auf eine Entfernung um 40cm bemessen, die Gleitsichtbrille hat Ihre Stärken im Fern- und Nahbereich. Der Zwischenbereich um 60-70cm ist leider der engste Bereich im Gleitsichtglas. Somit sind diese Varianten für den Computerarbeitsplatz ungeeignet.

grafik sitzhaltung bildschirmarbeitsplatz

Abhilfe schaffen speziell angefertigte Bildschirmarbeitsplatzbrillen

Ca. 17 Millionen** Menschen arbeiten in Deutschland täglich am Bildschirm. Der Blick vom Bildschirm zur Vorlage und zurück wechselt an einem einzigen Arbeitstag bis zu 33000 Mal. Unterschiedliche Helligkeiten am Arbeitsplatz sorgen zusätzlich für ca. 17000 Pupillenreaktionen. Die Lidschlagfrequenz verringert sich auf 20% und beeinträchtigt Tränenfilm und Tränenmenge am Auge. Dies führt zum „trockenen Auge“, oder dem sogenannten „Office Eye Syndrom“.

Bildschirmarbeitsplatzbrillen sorgen dafür, dass ein nahezu anstrengungs- und ermüdungsfreies Arbeiten möglich ist. Denn hier übernimmt das Glas der Bildschirmarbeitsplatzbrille die Scharfstellung auf die Vorlagen- oder Monitorentfernung. Eine konturenscharfe Abbildung und eine leichte Vergrößerung sorgen für ein ermüdungsfreies Arbeiten. Das Auge bleibt entspannt.

Modernste Beschichtungen auf dem Brillenglas können das Auge zusätzlich schützen. Denn jeder Monitor, jeder Bildschirm, Tablet und Smartphone geben schädliche Strahlung im Nanometerbereich ab. Diese belastet über einen langen Zeitraum die Netzhaut und kann zu Schädigung führen. Crizal Prevencia von Essilor ist eine Beschichtung, welche die schädlichen Strahlen im kurzwelligen blauen Bereich an der Glasvorderfläche reflektiert. Die intensiven Strahlen können somit nicht ins Auge eindringen.

Eine Bildschirmarbeitsplatzbrille für unterschiedliche Arbeitsentfernungen.

Arbeitgeber übernimmt Kosten

Arbeitgeber sind gesetzlich verpflichtet teilweise oder komplett die Kosten für eine Bildschirmarbeitsplatzbrille zu übernehmen. Diese sollten sich eingehend mit dem Thema befassen. Denn auch der Arbeitgeber profitiert von einem fitten und konzentriert arbeitenden Mitarbeiter, der entspannter und leistungsfähiger ist und mehr Arbeit bewältigt.

  • * Umfrage Kuratorium Gutes Sehen e.V. in Deutschland, Juni 2013, 500 Teilnehmer ab 18 Jahren.
  • ** Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin